Interior Design

Bei der Gestaltung der Räumlichkeiten haben wir uns von der modernen japanischen Architektur inspirieren lassen, die für konsequenten Minimalismus steht und in ihrer Klarheit Orte schafft, an denen die Seele zur Ruhe kommen kann. Aber auch Wabi-Sabi – ein eng mit dem Zen-Buddhismus verbundenes, ästhetisches Konzept, das sich mit der Einfachheit und Unvollkommenheit von Dingen beschäftigt – floss bei der Gestaltung mit ein. Und so präsentiert sich unser  in verschiedenen Schwarz-Nuancen gehaltenes Restaurant besonders minimalistisch und geradlinig – aber auch haptisch spannend. Denn unabhängig davon, wo unsere Besucher:innen hinschauen: Überall sind Strukturen zu entdecken und zu fühlen – an den Wänden, auf den Tischen und am Geschirr.

Diese Haptik und die damit einhergehende Verbindung mit dem Ort selbst sind uns wichtig. Denn unser Ziel ist es, nicht nur durch das Essen und die Getränke die Sinne unserer Gäste zu berühren, sondern auch mit den verwendeten Materialien und der Gestaltung des Ortes.

Die getönten Spiegel der Spiegelgänge laden ein, sich selbst zu reflektieren und sich dabei vielleicht auch selbst ein bisschen besser zu erkennen. Auf jeden Fall wird unseren Gästen ihre eigene Schönheit bewußter werden. Japanische Tonziegel an der Decke symbolisieren Schutz und Sicherheit. Ruhe ist das Motto in unseren Séparées. Austausch mit anderen bieten unsere langen Community Tables im großen Gastraum. Im Mittelpunkt steht jedoch unser wunderschöner und rund drei Meter hoher Bonsai-Ficus, der eine ganz besondere Ruhe ausstrahlt.


Öffnungszeiten:
Dienstag - Samstag 18:00 - 23:00